Unsere aktuellen Projekte

Die Südwand - eine neue Herausforderung!

Ein erheblicher Riss und Versetzungen in der Mauerstruktur gefährdet die Stabilität eines Teils unserer Südwand. Hier besteht dringender Handlungsbedarf, um weitere Schäden abzuwenden. Es ist erforderlich, Teile der Wand neu aufzubauen und somit nachhltig zu sichern. Ein Projekt, welches 21.500,- € erfordert, bereits 2.500,- € Eigenmittel besitzt und weitere Unterstützung braucht. Dürften wir hierfür Ihre Spende anfragen?

Die Wandmalerei in St. Aegidii

 

Was verbirgt sich dahinter?

 

Wen oder was stellt diese Malerei dar?

 

Wer hat dieses Kunstwerk geschaffen und wann?

 

Fragen über Fragen.

 

In Zusammenarbeit mit der

 

Hochschule für Bildende Künste Dresden

 

wird diese historische Malerei

 

in den nächsten Monaten

 

untersucht.

 

Wir dürfen gespannt sein.

 

 

 


Ein weiteres Projekt steht mit der Wiederherstellung der Turmuhr auf unserer Wunschliste.  

Im Foto eine Montage, wie es einmal aussehen könnte. Wir planen, mit einem elektromechanischem Werk wieder die Zeit anzuzeigen und über die Saigerglocke, die Stunde schlagen zu lassen! Eine Kostenkalkulation beläuft sich auf 7.500,- €. 
Mit Stand 08.11.2018 sind bereits knapp 2.600,- € zusammen gekomen - einen Dank an alle Spender/innen! Die Sammlung geht weiter-  Helfen Sie mit! 

Was wir schon geschafft haben:

2009

Findung von Enthusiasten für den Förderkreis beim Tag des offenen Denkmals
 
2010
Abbau eines alten Holzgerüstes
Erstellung von ersten Infomaterialien
erste Öfnungszeiten durch den Förderkreis
 
2011
Reparatur des Stromanschlusses
Wiedereinbringung von eingelagerten Ausstattungsgegenständen
Erstellung unserer ersten Homepage
erste Kulturangebote
 
2012
Reparatur der Glockenanlage
Ertüchtigung des Turmaufganges
Reparatur und Neuinstallation von Beleuchtung und Stromverteilung

2013
Sanierung eines Teils der Tonnendecke
Reparatur der Orgel
weitergehende Kulturangebote mit Konzerten, Ausstellungen, Lesungen, Theater
 
2014
Reparatur eines letzten, unsanierten Fensters auf der Nordseite
Beginn der Sanierung der Emporen
 
2015
Beginn der Sanierung der Saktristei mit Entdeckung des ursprünglichen Bodens 
als wahrscheinlich ältesten Teil der Kirche
Fortführung der Kulturangebote 
 
2016
Sanierung des Buntglasfensters "Anklopfender Heiland" (Nordseite)
Sanierung des Daches am Ziegerschen Grabmal
 
2017
Sanierung des ältesten Buntglasfensters im hohen Chor (Ostseite)  abgeschlossen
wieder haben fast 3.000 Menschen unsere Kirche zu Öffnungszeiten oder bei Konzerten besucht