Seit 1179 erwähnenswert

Unsere Kirche wurde im Jahre 1179 in einer päpstlichen Bulle (Papst Alexander III.) erstmals erwähnt und gilt damit wahrscheinlich als älteste Stadtkirche Quedlinburgs. 

Die Erweiterung aufgrund erweiterten Bedarfs prägen die Baugeschichte der Kirche und bieten den heutigen Stand. In ihren Mauern steckt Geschichte und diese Mauern der Kirche haben sicher 30 Generationen von Menschen einen Ort der Besinnung, der Gemeinschaft, des Gebets und der Lebensübergänge geboten. Grund genug, sich die Kirche weitergehend anzusehen und ihre Details zu ergründen.

 

Alles begann mit einer Kapelle im damaligen, einem der Stadt vorgelagerten Dorfes. Überlieferungen sprechen von einer Verortung an einer Quelle. 

 

 Sie wurde dem Heiligen Aegidius (640-710/724) geweiht, einem der 14 Nothelfer und Schutzpatron der stillenden Mütter und Hirten. Die Kirche war einstmals auch der Heiligen Catharina sowie der Heiligen Ottilia gewidmet

 

 

Impressionen